Eine fotografische Reise durch Deutschland, das wäre doch ein Traum. Zumindest virtuell ist eine solche keine Problem.

Hamburg Speicherstadt zur blauen Stunde

Hamburg ist eine Reise wert. Das gilt besonders für Fotografen. Der Mix der verschiedenen Stadtteile, moderner und historischer Architektur, die Elbe und der Hafen machen Hamburg zu einem abwechslungsreichen Erlebnis. Der Höhepunkt einer Hamburger Fotosafari ist jedoch die Speicherstadt. Die alten Sandsteinbauten, die sich in den Kanälen spiegeln, sehen zur blauen Stunde fast unwirklich schön aus. Mit etwas Retusche, die Autos stören manchmal ungemein, ist man fotografisch in wenigen Stunden im achtzehnten Jahrhundert.

Die Rakotzbrücke

Für Fotografen ist sie ein wahrgewordener Traum. Durch waghalsige Besteigungen und das Ignorieren mehrerer Warnschilder ist das berühmte Motiv leider auch ein beliebter Instagram-Hotspot geworden. Obwohl es besser wäre, wenn das instabile Denkmal geschützt bleiben würde, ist es für Landschaftsfotografen ein absolutes Highlight. Die Rakotzbrücke liegt im schönen Azaleen- und Rhododendronpark Kromlau im Bundesland Sachsen.

Die Semperoper

Dresden hat einige fotogene Plätze zu bieten. Doch über allen Denkmälern und Wahrzeichen der Stadt prangt die Semperoper. Von innen wie von außen ist das 1838 erbaute Gebäude ein Leckerbissen für die Linse, der sich kein Fotograf entgehen lassen sollte. Der beste Zeitpunkt für ein unvergessliches Foto ist die frühe blaue Stunde. Aber auch die späten Abendstunden haben einen ganz besonderen Reiz.

Das Brandenburger Tor

Das Wahrzeichen Berlins ist zugleich eines der berühmtesten Motive Deutschlands. Es schmückt große Posterwände in allen deutschen Botschaften dieser Welt. Der internationale Bekanntheitsgrad dieses Bauwerks macht das Brandenburger Tor zum Superstar für Anfänger, Hobbyfotografen, Instagramer und auch für Profis.

Der Reichstag

Wenn wir schon mal in der schönen Hauptstadt Deutschlands verweilen, darf der Reichstag nicht fehlen. Das markante Gebäude mit seiner gigantischen Glaskuppel ist aus großer Entfernung am besten abzulichten. Wer an einem kalten aber sonnigen Wintertag eine Fototour durch Berlin macht, hat besonderes Glück. Während im Sommer die Wiese voller Menschen ist, hat man im Winter freien Blick auf dieses Wunschmotiv.